In der heutigen Frage ist ein Hilfeschrei versteckt. Manolo will von uns wissen, was Schäfchen zählen, wenn sie nachts nicht einschlafen können.

Zur vorliegenden Frage gab die Askforce selbst den Anstoss. Ein Mitglied des Gremiums bemerkte öffentlich, Fragen gebe es mehr als Sand am

«Warum war der ‹Hinkende Bot› trotz seinem Holzbein viel schneller da als der chattende Bot?» Mit dieser Frage beweist Marie A. aus

Aller Anfang ist schwer. So ist es auch beim Denken. Zum Glück zeigt sich unsere Gesellschaft mit darin Ungeübten solidarisch und stellt

«Ist das Ticktack von Uhren wirklich das Gegenteil von Taktik, wie das Wort vermuten lässt?», fragt Frau S. aus K. die Askforce.

«Warum ich?» Die Frage stammt von Robert B. aus Köniz. Ergänzt wird sie nicht durch Erklärungen, wie sie bei Zuschriften an die

«Der Weg ist das Ziel.» Yolanda B. aus Bern will von uns wissen, ob dieser dem chinesischen Philosophen Konfuzius zugeschriebene Sinnspruch «auch

«Angenommen, es gibt ein Leben nach dem Tod: Kann man dort auch mit Twint bezahlen?», fragt Daniel K. aus Bern. Eine Frage,

Die Sonne war verschleiert; der Himmel ambergelb; der Frühlingsschnee zimt- und curryfarben. An Ostern 2024 wurde die Schweiz mit 180’000 Tonnen Saharastaub beglückt.

«Warum stopfen Menschen Tiere aus?» Das fragt Rahel B. von der Heitere Fahne in Wabern auf einer Postkarte, die ausgestopfte Krokodile des

Die Anonymität ist der Lieblingsort der Angsthasen. Deshalb überrascht es nicht, dass vom heutigen Fragesteller nur die Initialen bekannt sind: E.B. Diese

Neulich stufte die Askforce ihre gehaltvolle Antwort Nr. 1111 ganz nüchtern und bescheiden als «Meilenstein in der Geschichte der Ratgeberliteratur» ein. Das

Suche